Opera Tulle Stone

OPERA TULLE OHRRINGE

Nicht lieferbar
SKU
JAUEAR022292XXX000
CHF 7.100,00 inkl. MwSt.
Ohrringe aus Gelbgold mit Onyx und Diamanten. Mittelgroßes Motiv. Abmessungen: 18,4 × 16,2 mm

This item is currently unavailable online

Buccellati
Opera Tulle Knopfohrringe, bestehend aus einem Logoelement aus Gelbgold und fächerförmig geschwungenen, diamantbesetzten Rändern. Das Onyx-Element ist mit radialem Tüll überzogen, in dessen Mitte sich eine diamantbesetzte Rosette aus Gelbgold befindet. Glänzende Perlen in Gelbgold.
Weitere Informationen
Material :

Yellow gold 750/1000

Produktbeschreibung -

Stein: N. 2 DIAMANTEN RUND BRILLANTSCHLIFF CT. 2,1

Referenz :

JAUEAR022292

Um die Langlebigkeit Ihrer Buccellati-Produkte zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, unsere Empfehlungen zu befolgen.

OPERA

Die ikonische Kollektion «Opera» von Buccellati hat das Logo des Hauses zum Hauptthema eines jeden Modells gemacht. Es steht im Mittelpunkt dieses Zeugnisses fesselnder und beständig changierender Schaffenskraft, in der sich die Tradition der alten Goldschmiedetechniken mit der ursprünglichen Schönheit des Designs vereint. Vor allem die Tülldekoration gehört zu den charakteristischen Merkmalen vieler Kreationen von Buccellati. In der Kollektion «Opera» wird diese zarte Stilnuance von farbigen Steinen oder Emaille untermalt, was den Objekten, die nun frei von jeglicher Umhüllung ihre eigene Schönheit entfalten können, ihre ikonische Note verleiht. Die Kollektion «Opera» ist in all ihren Details von großer Persönlichkeit und unverwechselbarem Stil geprägt und spiegelt das Prestige, die Eleganz und die Weiblichkeit wider, die jedem Stück von Buccellati eigen sind.

KNOW-HOW

Die Logo-Elemente werden mit Goldschmiedetechniken gefertigt, die ganz im Zeichen der Tradition stehen, wobei der Tüll letztlich von der Geduld und der Leidenschaft der Handwerkerhände abhängt, die das zarte radiale Muster kreieren und es formen, bis es zu einem perfekten Lichtbrechungsinstrument geworden ist. Halbedelsteine wie Onyx oder Perlmutt werden nicht eingefasst. Sie sind nunmehr zwischen einer dünnen Goldplatte und dem Tüllwerk eingeschlossen, das von fächerförmigen Mustern an den Rändern des Logos umgeben ist. Was in der Komposition eher schlicht wirkt, erinnert gleichzeitig an die Renaissance, die Buccellati so sehr am Herzen lag und die als ständige Inspirationsquelle für zeitlose Objekte dient.