OMBELICALI

OMBELICALI

Die neuen Ombelicali-Ketten greifen den Stil und Geschmack ihrer historischen Vorgängerinnen auf, die Mario Buccellati in den 1920er- und 1930er-Jahren für Gabriele d’Annunzio kreierte, der mit diesen außergewöhnlichen und herausstechenden Schmuckstücken seine Liebhaberinnen bezauberte.
Es handelt sich dabei um lange Halsketten mit raffinierten Farbkombinationen. Am unteren Ende der Halskette befindet sich ein Anhänger, der in gerader Linie in Richtung Bauchnabel zeigt. Daher rührt auch der Name.
Im Jahr 1931 schrieb er in einem Brief: »ch brauche eine Halskette ... Sie muss den Hals umschließen und bis zur Mitte der Brust reichen ...«
Illumination und Sinnlichkeit.

7 Elemente
-
  1. GIARDINO

7 Elemente
-